Die Dinge

Wir umgeben uns gerne mit Dingen. Sammeln, … Wegwerfen oder einfach Vergessen. Mara Lea Hohn hat in der Glurnser Wunderkammer Gegenstände und Geschichten gesammelt. Die Objekte sprechen von Menschen, Erinnerungen und Orte werden aufgerufen. Ein Brett erzählt das Auf und Ab einer  Familie und führt vom Gaflaun Hof nach Glurns.

Ruhetag

In den Nachrichten erhielten wir die Bestätigung: heuer kamen in den Sommermonaten mehr Gäste nach Südtirol. Einen kleinen Teil durften wir im Tee-Salon begrüßen. Die Arbeit macht Spaß, aber damit das auch noch länger so bleibt, hab ich diese Woche zwei Tage geschlossen … den Ruhetag auf Dienstag verlegt und in den Wintermonaten werde ich wohl … [Read more…]

Wunderkammer

Mara Lea Hohn, Kuratorin des G.A.P (Glurnser Art Point) arbeitet akribisch an und in der Wunderkammer. Im Tauferer Turm sind die wundersamen Objekte zu sehen und die dazu gehörigen Geschichten zu hören. Noch sind die Tore offen für weitere Objekte und  Geschichten. http://glurns-art-point.com/

Überraschung

Anna Folie betreibt in Mals auf dem Sockerhof einen wunderbaren Gemüsegarten. Jede Woche gibt es neue Überraschungen. Das Risotto mit Gelben Rüben & Schafkäse war  besonders fein und die rot-weiß-rot gestreiften Kohlrübchen bringen exotische Sommerfrische in jeden Salat. Bestellen kann man online, Abholen ganz konventionell ab Hof. www.sockerhof.it

Neue Parkordnung

Die neue Parkordnung in Glurns macht’s möglich: der Gastgarten wird vergrößert … wahrscheinlich noch in diesem Sommer. Muss nur noch die neue Parkgarage fertig werden. Sonnenschirme sind schon bestellt. Einfach Abwarten.

Hula Hoop

Die Damen haben wir aus Wien mitgebracht. Sie sind Sonnenanbeterinnen. Bei Sonnenschein tanzen sie den Hulla Hoop mit unterschiedlicher Begeisterung.

Gänseblümchen

Jetzt reden wir mal über das Gänseblümchen, heute um 17.00h, mit Monika Moser, die allerhand darüber zu erzählen hat.

Kaputt?

Hilf Dir selbst … Berthold & Arnold Kuntner initiieren das 1. Repair-Café im Tee-Salon. Auftakt ist am 1. April 2017 (das ist kein Scherz). Von 9.00-12.00 gehts den Dingen auf den Grund. Einfach das kaputte Ding mitnehmen, gemeinsam schaffen wir das.

Foto-Shooting

In dieser Woche wurden Traumküchen im Südtiroler Magazin ff prämiert. Die ff hat auch in meiner „Traumküche“ im Tee-Salon fotografiert, außer Konkurrenz. Dazu gabs Frischkäsenockerln auf Wildlauchrahm und Zitronenkuchen mit Malvenzuckerglasur. Fotografieren erweist sich anstrengender als Kochen.

Frauentag

Blick zurück: meine Großmütter und meine Mutter. Die dicke Oma (väterlicherseits) machte die besten Bratkartoffeln, die andere Oma (mütterlicherseits) zog den Strudelteig mit Leichtigkeit über den Esstisch und meine Mutter war eine leidenschaftliche Köchin. Von ihnen allen habe ich gelernt.