Aufgesperrt haben wir am 30. Oktober 2015. Ohne große Eröffnung. Einfach die Tür aufgemacht. Jetzt sind wir in Glurns, unter den Lauben.In der schönsten Strasse cropped-Header.jpgim Vinschgau. Die Laubengasse ist verträumt und man muss uns erst entdecken, bei einem Rundgang durch die kleine Stadt. Es ist fast eine Reise in die Vergangenheit. Wir lieben die krummen Wände, das Imperfekte, renoviert und adaptiert für was Neues. Die Mischung aus Traudes Bildern und Möbeln aus Wien, aus Eisenstadt und Siegis Inventar aus Stilfs passt  zu den alten Mauern. Jon Bott aus Tschierv, ein Tischler mit viel Wissen um alte Möbeln, hat uns geholfen. Liebevoll hat er die Stühle verleimt, Holzverbindungen erneuert, Armlehnen abgeschliffen und poliert. Kein Stuhl ist gleich, kein Tisch gleicht dem anderen. Trotzdem verbindet sich alles miteinander. Wir freuen uns über die positiven Rückmeldungen.